Liebe Aufmerksame,

in der neuen Ausgabe des Auf-Merkers haben unsere Autoren den dunklen Herbstmonat November in ihr Blickfeld gerückt. Vielen Menschen erscheint dieser Monat mit immer weniger scheinendem Licht und den zahlreichen Totengedenktagen wie eine schwere Last, die es zu durchleiden gilt.

Wie wir mit diesem Leiden in Hinblick auf die lichtvolle Zeit gut leben können, kommt nicht nur zwischen den Zeilen dieses elften Auf-Merkers zum Vorschein. Das Öffnen unserer Gedanken, das sommerliche Licht in unserem Inneren trägt uns durch diese im Äußeren leidvoll erscheinende Zeit und gibt uns Kraft und Mut für das Aufsteigende.

Das Licht aus Geistestiefen, nach außen strebt es sonnenhaft …

Dieser Auf-Merker entzündet auch ein Licht zum (heutigen) St. Martins-Tag und trägt die leuchtende (Geistes)Laterne durch finstere Zeiten.

 

Schaut herein in den neuen Auf-Merker, findet Seelen- und Denknahrung für die kommende Zeit und darüber hinaus. Leitet gerne nach eigenem Ermessen dieses Magazin an euch bekannte und eventuell interessierte Menschen weiter. Wir freuen uns und danken euch.

Links könnt ihr alle Ausgaben als PDFs laden, diese speichern und dann nach Belieben an verschiedenen Geräten auch strahlungsfrei offline lesen oder ausdrucken.

Wer das haptische und visuelle Erleben eines analogen Magazins bevorzugt, kann gedruckte Exemplare (Einzelhefte 8 Euro pro Stück inkl. Versand in Deutschland), hier bestellen:

 

Die PDF-Magazine sowie zusätzliche Nachrichten und Texte, die wir für wichtig erachten, findet ihr immer in unserem Telegram-Kanal. Schaut gerne vorbei: t.me/auf_merker